Vorherige Seite

title-image

Gleisbauer (m/w/d)

Im Überblick

Ob für den Güterverkehr oder für Menschen, die von hier nach dort reisen – Schienen und Gleise verbinden und haben für die Transportwirtschaft eine entscheidende Bedeutung. S-Bahn, U-Bahn und Eisenbahn gelten als umweltfreundlich, zukunftsorientiert und sicher. Als Gleisbauer sorgst du dafür, dass das Schienennetz intakt ist und den neusten Sicherheitsstandards entspricht. Wenn du dir das vorstellen kannst, dazu gern an der frischen Luft arbeitest und körperlich fit bist, könnte die Ausbildung zum Gleisbauer eine gute Wahl für dich sein.

Im Überblick

Ob für den Güterverkehr oder für Menschen, die von hier nach dort reisen – Schienen und Gleise verbinden und haben für die Transportwirtschaft eine entscheidende Bedeutung. S-Bahn, U-Bahn und Eisenbahn gelten als umweltfreundlich, zukunftsorientiert und sicher. Als Gleisbauer sorgst du dafür, dass das Schienennetz intakt ist und den neusten Sicherheitsstandards entspricht. Wenn du dir das vorstellen kannst, dazu gern an der frischen Luft arbeitest und körperlich fit bist, könnte die Ausbildung zum Gleisbauer eine gute Wahl für dich sein.

Worum geht´s?

Elektromobilität, Fahrerassistenzsysteme, autonomes Fahren - das ist im Schienenverkehr heute schon möglich. Gleisbauer sorgen dafür, dass mit der „Hardware" alles reibungslos läuft: Sie montieren und verlegen Schienen und Weichen und bauen Bahnübergänge. Aber sie erhalten auch die Betriebssicherheit der Schienenanlagen, indem sie die Gleise regelmäßig kontrollieren und vermessen. Wenn sie Fehler oder Mängel entdecken, werden diese umgehend behoben. Gleisbauer wechseln defekte und abgenutzte Schienen und Weichen aus und ziehen die Schrauben an den Schwellen nach. Manchmal müssen lose liegende Schwellen auch neu ausgerichtet oder unterfüttert werden. Bei den Arbeiten im Gleisbett bedienen Gleisbauer moderne Baugeräte und spezielle Gleisbau- und Gleisüberwachungsmaschinen. Ihre Arbeit findet in erster Linie im Freien an den Gleisanlagen statt. Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb werden die theoretischen Kenntnisse in der Berufsschule vermittelt.

Ausbildungsinhalte

  • Verlegen von Gleisen und Weichen
  • Instandhalten von Gleisen und Weichen
  • Herstellen von Bahnübergängen
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen
  • Auftragsübernahme und Leistungserfassung
  • Arbeitsplan und Ablaufplan
  • Lesen und Anwenden von Zeichnungen
  • Anfertigen von Skizzen
  • qualitätssichernde Maßnahmen
  • Berichtswesen
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz

TEXT ME2BE
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA) oder Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
805 – 890 Euro (1. Jahr)
1.000 – 1.230 Euro (2. Jahr)
1.210 – 1.495 Euro (3. Jahr)
Arbeitszeit
werktags
Arbeitsbereiche
Betriebe des Tiefbaus
Betreiber von Schienennetzen

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Dich zeichnet eine sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise aus.

req icon

Du verfügst über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis.

req icon

Du arbeitest zuverlässig und verantwortungsbewusst.

req icon

Du bist körperlich fit und belastbar.

Perspektiven

perspectives icon

Meister

Industriemeister Fachrichtung Gleisbau (m/w/d)

perspectives icon

Techniker

Fachrichtung Bautechnik (m/w/d)

perspectives icon

Studium

Maschinenbau

Ausbildungsbetriebe vor Ort

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung