Vorherige Seite

title-image

Hauswirtschafter (m/w/d)

Im Überblick

Der Kühlschrank zuhause ist immer gefüllt, der Wäschekorb geleert, die Wäsche gewaschen und die Wohnung geputzt. Diese Situationen sind dir vertraut und du weißt, wer diese Hausarbeit regelmäßig meistert? Wer aber kümmert sich beispielsweise in Kantinen darum, dass das Essen zubereitet wird? Wer sorgt in Reha- und Pflegeeinrichtungen oder in Hotels dafür, dass die Kühlschränke stets voll und Betten frisch gemacht sind? In einer Ausbildung zum Hauswirtschafter erfährst du es!

Im Überblick

Der Kühlschrank zuhause ist immer gefüllt, der Wäschekorb geleert, die Wäsche gewaschen und die Wohnung geputzt. Diese Situationen sind dir vertraut und du weißt, wer diese Hausarbeit regelmäßig meistert? Wer aber kümmert sich beispielsweise in Kantinen darum, dass das Essen zubereitet wird? Wer sorgt in Reha- und Pflegeeinrichtungen oder in Hotels dafür, dass die Kühlschränke stets voll und Betten frisch gemacht sind? In einer Ausbildung zum Hauswirtschafter erfährst du es!

Worum geht´s?

Hauswirtschafter sind Profis für den Haushalt und wahre Allrounder! Sie kaufen ein, putzen und kochen, sind für die Betreuung und Versorgung unterschiedlicher Zielgruppen zuständig. Sie müssen auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse eingehen, genau wissen, welches Reinigungsmittel gegen welchen Fleck hilft, welche Lebensmittel bei einer Unverträglichkeit weggelassen werden müssen und wie man kaufmännische Angelegenheiten wie Haushaltspläne erledigt.
Unter dem Gesichtspunkt, dass allein fünf Millionen Deutsche unter einer Lebensmittelunverträglichkeit leiden, gibt es vieles, was Hauswirtschafter bedenken müssen. In der dualen Berufsausbildung erwerben sie deshalb genau das Knowhow, das zur Ausübung ihres Berufes erforderlich ist.
Ebenso vielfältig wie ihre Aufgaben sind auch ihre Arbeitsplätze. So findet man Hauswirtschafter in Pflege- und Wohnheimen, in Reha-Einrichtungen und Krankenhäusern, in der Hotellerie oder privat bei Familien oder Senioren.

Ausbildungsinhalte

  • Betriebsräume und -einrichtungen
  • hauswirtschaftliche Versorgungsleistung
  • hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen
  • Bedarf und Ansprüche von zu versorgenden und zu betreuenden Personen
  • betriebliche Geschäftsvorgänge
  • Fachaufgaben im Einsatzgebiet
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Berufsbildung
  • arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Bestimmungen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Hygiene, 1.6 Umweltschutz
  • Arbeitsorganisation, betriebliche Abläufe, wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge
  • Qualitätssicherung

TEXT ME2BE
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Erster allgemeinbildender Schulabschluss (ESA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
600 – 630 (1. Jahr)
650 – 680 (2. Jahr)
700 – 720 (3. Jahr)

Arbeitszeit
werktags, Schichtdienst möglich
Arbeitsbereiche
Kinder- und Pflegeheime
Reha-Kliniken
Krankenhäuser
Hotels
Jugendherbergen
Betreuungseinrichtungen
landwirtschaftliche Betriebe

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du bist kommunikativ und arbeitest gern mit Menschen zusammen.

req icon

Du arbeitest zuverlässig und verantwortungsbewusst.

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

req icon

Du besitzt ein freundliches Auftreten und bist kommunikativ.

Perspektiven

perspectives icon

Betriebswirt

Hauswirtschaft (m/w/d)

perspectives icon

Studium

Ernährungsberatung

perspectives icon

Selbständigkeit

Berufliche Selbständigkeit

Ausbildungsbetriebe vor Ort

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung