Vorherige Seite

title-image

Industriekaufmann (m/w/d)

Im Überblick

Industriekaufleute planen, überwachen und führen die gesamten kaufmännischen Tätigkeiten in einem Unternehmen aus. Angefangen beim Einholen von Angeboten bis hin zum Kundenservice liegt alles in ihren Händen. Darüber hinaus sind sie an Verkaufsverhandlungen und -strategien in den Bereichen Marketing und Vertrieb beteiligt.

Im Überblick

Industriekaufleute planen, überwachen und führen die gesamten kaufmännischen Tätigkeiten in einem Unternehmen aus. Angefangen beim Einholen von Angeboten bis hin zum Kundenservice liegt alles in ihren Händen. Darüber hinaus sind sie an Verkaufsverhandlungen und -strategien in den Bereichen Marketing und Vertrieb beteiligt.

Worum geht´s?

Das Aufgabenfeld der Industriekaufleute beinhaltet die gesamten betriebswirtschaftlichen Abläufe im Unternehmen. Im Bereich der Materialwirtschaft werden Angebote verglichen, mit Lieferanten Konditionen verhandelt und die Warenannahme und -lagerung kontrolliert. In der Produktionswirtschaft geht es um die Herstellung von Waren und Dienstleistungen, während im Verkaufsbereich Kalkulationen und Preislisten erstellt und mit dem Kunden Verhandlungsgespräche geführt werden. Geschäftliche Vorgänge prüfen und buchen sie in der Rechnungs- und Finanzabteilung. Die Personalplanung sowie die Auswahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. Gebraucht werden Industriekaufleute in fast allen wirtschaftlichen Branchen des Handels, der Verwaltung und der Dienstleistungen – beispielsweise in der Elektroindustrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Medizin- oder IT-Technik.
Die duale Ausbildung findet sowohl im Betrieb als in der Berufsschule statt.

Ausbildungsinhalte

  • Stellung, Rechtsform und Struktur
  • Berufsbildung
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Geschäftsprozesse und Märkte
  • Märkte, Kunden, Produkte und Dienstleistungen
  • Geschäftsprozesse und organisatorische Strukturen
  • Information, Kommunikation, Arbeitsorganisation
  • Informationsbeschaffung und -verarbeitung
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Planung und Organisation
  • Teamarbeit, Kommunikation und Präsentation
  • Anwendung einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
  • Integrative Unternehmensprozesse
  • Logistik
  • Qualität und Innovation
  • Finanzierung
  • Controlling
  • Marketing und Absatz
  • Auftragsanbahnung und -vorbereitung
  • Auftragsbearbeitung
  • Auftragsnachbereitung und Service
  • Beschaffung und Bevorratung
  • Bedarfsermittlung und Disposition
  • Bestelldurchführung
  • Vorratshaltung und Beständeverwaltung
  • Rahmenbedingungen, Personalplanung
  • Personaldienstleistungen
  • Personalentwicklung
  • Leistungserstellung
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Prozessunterstützung
  • Leistungsabrechnung
  • Buchhaltungsvorgänge
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Erfolgsrechnung und Abschluss
  • Einsatzgebietsspezifische Lösungen
  • Koordination einsatzgebietsspezifischer Aufgaben und Prozesse

TEXT Marc Asmuß
FOTO Christina Kloodt

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
(Fach-)Abitur 
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
976 – 1.047 Euro (1. Jahr)
1.029 – 1.102 Euro (2. Jahr)
1.102 – 1.199 Euro (3. Jahr)
Arbeitszeit
werktags
Arbeitsbereiche
Industrie- und Handelsunternehmen nahezu aller Branchen 

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du kannst kaufmännisch denken.

req icon

Dich zeichnet eine sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise aus.

req icon

Du kannst deine Arbeit eigenständig organisieren.

req icon

Du besitzt ein freundliches Auftreten und bist kommunikativ.

Perspektiven

perspectives icon

Betriebswirt

Fachrichtung Absatzwirtschaft/Marketing (m/w/d)

perspectives icon

Fachwirt

Industriefachwirt (m/w/d)

perspectives icon

Studium

Betriebswirtschaftslehre

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung