Vorherige Seite

title-image

Mediengestalter – Digital und Print
(m/w/d)

Im Überblick

Du bist ein kreatives Köpfchen und liebst immer wieder neue Herausforderungen? Johannes Gutenberg, der Erfinder des Buchdrucks und quasi erster Mediengestalter im Printbereich, ist sogar ein Vorbild für dich? Als Mediengestalter im Digital- und Printbereich arbeitest du heute allerdings nicht mehr mit einer Buchdruckmaschine mit auswechselbaren Lettern, sondern vorwiegend am Computer. Informiere dich genauer über diesen Beruf mit Zukunftsperspektiven.

Im Überblick

Du bist ein kreatives Köpfchen und liebst immer wieder neue Herausforderungen? Johannes Gutenberg, der Erfinder des Buchdrucks und quasi erster Mediengestalter im Printbereich, ist sogar ein Vorbild für dich? Als Mediengestalter im Digital- und Printbereich arbeitest du heute allerdings nicht mehr mit einer Buchdruckmaschine mit auswechselbaren Lettern, sondern vorwiegend am Computer. Informiere dich genauer über diesen Beruf mit Zukunftsperspektiven.

Worum geht´s?

Der Mediengestalter – Digital und Print gestaltet Flyer, Poster, Prospekte oder auch Musikvideos. Damit das fertige Produkt auch den Anforderungen entspricht, arbeiten Mediengestalter stets in engem Kundenkontakt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und immer neue Projekte, Innovationen und Programme lassen den Beruf niemals langweilig werden.
Der Beruf des Mediengestalters wird zunächst einmal in zwei Schwerpunkt unterteilt: „Bild und Ton“ oder eben „Digital und Print“. Auch in letzterem gestalten Mediengestalter Multimediaprodukte. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bestimmt dabei die Spezialisierung auf einen von drei Fachbereichen während der dualen Ausbildung: „Beratung und Planung“, „Konzeption und Visualisierung“ oder „Gestaltung und Technik“. Bis du diese Entscheidung in der Ausbildung treffen musst, vergehen jedoch eineinhalb Jahre, in denen Auszubildende beispielsweise mit Digitalfotografie oder Filmproduktionen beschäftigen können.

Ausbildungsinhalte

  • Grundelemente der Gestaltung, Schriften, Schreib- und Gestaltvorschriften
  • Netzwerke, Hardware und Software beurteilen, wählen und einsetzen
  • Datenformate und ihre Anwendungsbereiche
  • Medienintegration
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz bei der Arbeit
  • Kaufmännische Auftragsbearbeitung
  • Kreativitätstechniken
  • Medienproduktion, Produktion von Digitalmedien
  • Typografische Gestaltung
  • Digitale Bildbearbeitung

Fachrichtung Beratung und Planung:

  • Kommunikation und Kooperation
  • Kundenorientierte Marketingmaßnahmen
  • Projektplanung und Konzeption
  • Kundenbeziehungen und Präsentation

Fachrichtung Konzeption und Visualisierung:

  • Analyse und Konzeption
  • Visualisierung von Ideen und Entwürfen
  • Gestaltungsabstimmung
  • Mediengerechte Ausarbeitung

Fachrichtung Gestaltung und Technik:

  • Arbeitsplanung
  • Gestaltungs- und technisch orientierte Produktion
  • Übergabe- und Ausgabeprozesse

TEXT Kevin Ruser
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Arbeitsbereiche
Verlagshäuser
Werbeagenturen
Film und Fernsehen
Druckereien
Kommunikationsabteilungen
Unternehmen der Druck- und Medienwissenschaften
Ausbildungsvergütung
515 – 980 Euro (1. Jahr)
610 – 1030 Euro (2. Jahr)
695 – 1.080 Euro (3. Jahr)
Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Arbeitszeit
werktags

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Deine größte Stärke ist die Kreativität.

req icon

Du besitzt ein gutes Auge für Formen und Farben und einen ausgeprägten Sinn für Ästhetik.

req icon

Du kannst gut zeichnen.

req icon

Du besitzt ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

req icon

Du kannst kaufmännisch denken.

req icon

Du hast ein Gespür für Trends.

Perspektiven

perspectives icon

Fachwirt/in

Medienfachwirt

perspectives icon

Studium

Kommunikations- und Grafikdesign

perspectives icon

Selbständigkeit

Berufliche Selbstständigkeit

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung