Vorherige Seite

title-image

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent
(m/w/d)

Im Überblick

Dich interessiert, wo das Blut, das der Arzt den Patienten abnimmt, eigentlich untersucht wird und wer diese Analysen durchführt? Wenn du dich besonders für die Fächer Chemie und Biologie interessierst und dich freust, wenn du im Labor mir Pipette und Zentrifuge arbeiten kannst, dann informiere dich genauer über die Ausbildung zum MTLA.

Im Überblick

Dich interessiert, wo das Blut, das der Arzt den Patienten abnimmt, eigentlich untersucht wird und wer diese Analysen durchführt? Wenn du dich besonders für die Fächer Chemie und Biologie interessierst und dich freust, wenn du im Labor mir Pipette und Zentrifuge arbeiten kannst, dann informiere dich genauer über die Ausbildung zum MTLA.

Worum geht´s?

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten beschäftigen sich mit den Proben, die Ärzte von ihren Patienten nehmen, wenn sie eine Erkrankung vermuten. Sie assistieren Ärzten bei der Probenentnahme und bereiten die Proben für die Untersuchung vor. Anschließend führen sie dann die Laboruntersuchungen von Gewebe und Körperflüssigkeiten wie Blut, Urin oder Magensaft durch. Dazu legen sie Erregerkulturen an oder zentrifugieren die unterschiedlichen Flüssigkeiten. Laboratoriumsassistenten nehmen Tests und Messungen an Proben vor, prüfen deren Beschaffenheit und suchen nach möglichen Krankheitserregern. Ihre präzisen chemischen und medizinischen Analysen sind sehr wichtig, denn sie bilden die Grundlage für die ärztlichen Diagnosen. Der Untersuchungsverlauf und die Ergebnisse werden daher mit größter Sorgfalt dokumentiert. Auch um ihre Geräte kümmern sich Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten. Sie werden sorgfältig gereinigt und sterilisiert, die Einhaltung der Hygienevorschriften spielt eine wichtige Rolle in ihrem Arbeitsalltag. Die schulische Ausbildung findet in der Berufsfachschule und im Krankenhaus statt.

Ausbildungsinhalte

  • Histologie und Zytologie
  • Klinische Chemie und Hämatologie
  • Mikrobiologie
  • Chemie und Biochemie
  • Physiologie /Pathophysiologie und Anatomie
  • Psychologie, Krankheitslehre und Erste Hilfe
  • Immunologie, Epidemiologie
  • Gerätekunde
  • Biologie, Ökologie und Hygiene
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Physik, Mathematik und Statistik
  • EDV und Dokumentation

TEXT ME2BE
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Ausbildungsvergütung
Die Ausbildung an schulischen Einrichtungen wird in der Regel nicht vergütet.
Öffentlicher Dienst oder Träger, die nach Tarif zahlen
1.040 Euro (1. Jahr)
1.100 Euro (2. Jahr)
1.197 Euro (3. Jahr)
Arbeitszeit
werktags
Arbeitsbereiche
Krankenhäuser
Arztpraxen
medizinische Laboratorien
Blutspendedienste

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du kannst sorgfältig und genau arbeiten.

req icon

Du verfügst über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis.

req icon

Du arbeitest zuverlässig und verantwortungsbewusst.

req icon

Du besitzt eine gute Beobachtungsgabe.

req icon

Du verfügst über eine gute Auge-Hand-Koordination.

req icon

Sorgfalt im Umgang mit vertraulichen Informationen und Verschwiegenheit sind für dich selbstverständlich.

Perspektiven

perspectives icon

Weiterbildung

Biomedizinischer Fachanalytiker für klinische Chemie und Pathobiochemie oder für Histologie und Zytopathologie (m/w/d)

perspectives icon

Meister

Fachrichtung Gesundheitswesen (m/w/d)

perspectives icon

Studium

Biomedizin, Molekulare Medizin oder Molekularwissenschaft

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung