Vorherige Seite

title-image

Sport- und Fitnesskaufmann
(m/w/d)

Im Überblick

Über die Aussage „Sport ist Mord" des ehemaligen britischen Premierministers Winston Churchill kannst Du nur lächeln? Ein Leben ohne Sport und körperliche Bewegung wäre für dich undenkbar? Mit den Geräten im Fitnessstudio kennst du dich bestens aus? Außerdem achtest du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und kannst andere Menschen zu einer ebenso gesunden Ernährung motivieren? Dann solltest du deine Leidenschaft zum Beruf machen – mit einer Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann!

Im Überblick

Über die Aussage „Sport ist Mord" des ehemaligen britischen Premierministers Winston Churchill kannst Du nur lächeln? Ein Leben ohne Sport und körperliche Bewegung wäre für dich undenkbar? Mit den Geräten im Fitnessstudio kennst du dich bestens aus? Außerdem achtest du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und kannst andere Menschen zu einer ebenso gesunden Ernährung motivieren? Dann solltest du deine Leidenschaft zum Beruf machen – mit einer Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann!

Worum geht´s?

Sport- und Fitnesskaufleute helfen Menschen bei ihren Sportübungen, bei der Geräteeinweisung und Sportkursen und betreuen sie beim Training. Dazu gehören etwa Informationen zum Sport- und Kursangebot, das Erstellen von Trainings- und Ernährungsplänen sowie der Verkauf von Fitnessprodukten.
Sport- und Fitnesskaufleute haben jedoch auch einen kaufmännischen Tätigkeitsbereich. So gehören Verwaltungs- und Organisationsaufgaben wie das Schreiben von Rechnungen und das Erstellen der Kurs-, Trainings- und Ernährungspläne ebenso zu ihren Aufgaben wie das Marketing. Hier erstellen sie beispielsweise Angebote, die dann auf der Website beworben werden, um neue Mitglieder im Fitnessstudio zu gewinnen. Auch die Social-Media-Kanäle des Fitnessstudios fallen in ihre Zuständigkeit. Sport- und Fitnesskaufleute begeben sich zudem auf die Suche nach Sponsoren, um beispielsweise ein Sportevent zu unterstützen, welches sie ebenfalls planen und organisieren müssen. Dieses breite Spektrum an Tätigkeiten wird ihnen in ihrer dualen Ausbildung vermittelt.

Ausbildungsinhalte

  • Sport und Bewegung
  • Geschäfts- und Leistungsprozess
  • betriebliche Ablauforganisation
  • Qualitätssicherung
  • Marketing und Verkauf
  • Planung und Organisation von Veranstaltungen
  • technischer Betriebsablauf
  • kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Personalwirtschaft
  • Der Ausbildungsbetrieb: Stellung, Rechtsform und Struktur
  • Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz, Umweltschutz
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Arbeitsorganisation, Teamarbeit und Kooperation
  • Kundenorientierte Kommunikation

TEXT ME2BE
FOTO Shutterstock

Arrow Button

Wissenswertes

Arbeitsbereiche
Fitnessstudios
Sportverbände und -vereine
Sportanlagen
Wellness- und Gesundheitszentren
Sportveranstaltungsunternehmen
Ausbildungsvergütung
600 – 700 Euro (1. Jahr)
700 – 750 Euro (2. Jahr)
800 – 825 Euro (3. Jahr)
Empfohlener Schulabschluss
Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Ausbildungsdauer
3 Jahre
Arbeitszeit
Schichtarbeit

Diese persönlichen Voraussetzungen sind empfehlenswert:

req icon

Du hast großes Interesse an Sport, Fitness und Ernährung.

req icon

Du kannst kaufmännisch denken.

req icon

Du bist ein Organisationstalent.

req icon

Du besitzt ein freundliches Auftreten und bist kommunikativ.

Perspektiven

perspectives icon

Fachwirt/in

Sportfachwirt/in

perspectives icon

Studium

Fitnesstraining

perspectives icon

Selbständigkeit

Berufliche Selbständigkeit

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Oder wie wäre es mit einer Ausbildung zum…