Vorherige Seite

title-image

MVK Müllverbrennung Kiel GmbH & Co. KG

Theodor-Heuss-Ring 30, 24114 Kiel

Seit 1975 am Standort Theodor-Heuss-Ring

Der Schutz von Mensch und Umwelt steht bei der Müllverbrennung Kiel (MVK) an erster Stelle. Nach diesem Grundsatz arbeiten die 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon drei Auszubildende, tagtäglich seit 1975 am Standort Theodor-Heuss-Ring in Kiel. Die thermische Anlage für Abfallverwertung der MVK gehört dabei zu den bundesweit besten und liefert zuverlässig Fernwärme sowie Strom. Jährlich bietet das moderne Unternehmen begehrte Ausbildungsplätze in drei interessanten Berufen an.

Seit 1975 am Standort Theodor-Heuss-Ring

Der Schutz von Mensch und Umwelt steht bei der Müllverbrennung Kiel (MVK) an erster Stelle. Nach diesem Grundsatz arbeiten die 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon drei Auszubildende, tagtäglich seit 1975 am Standort Theodor-Heuss-Ring in Kiel. Die thermische Anlage für Abfallverwertung der MVK gehört dabei zu den bundesweit besten und liefert zuverlässig Fernwärme sowie Strom. Jährlich bietet das moderne Unternehmen begehrte Ausbildungsplätze in drei interessanten Berufen an.

Gut für die Umwelt

Mitten in einem Wohngebiet befindet sich die Anlage der Müllverbrennung Kiel. Gerade deshalb gelten für die Emissionswerte der MVK strengere Umwelt-Auflagen, die durch freiwillig eingebaute Technik jedoch weit unterschritten werden. Denn der Umweltschutz ist dem Unternehmen ein wichtiges Anliegen.
Die Waste-to-Energy-Anlage der MVK gewinnt durch das Verbrennen des Abfalls von bis zu 500.000 Bürgerinnen und Bürgern Fernwärme und Strom. Dabei ist die MVK besonders energieeffizient, da ein Großteil der erzeugten Energie direkt in das Kieler Fernwärmenetz geleitet wird; auf diese Weise werden unnötige Energieverluste vermieden.

Im Team zum Erfolg

Die Belegschaft der MVK besteht aus den unterschiedlichsten Charakteren und Temperamenten. Allen gemeinsam ist, dass sie sich für „ihre MVK“ einsetzen und durch eigene Lösungs- und Verbesserungsansätze das Unternehmen mitgestalten und voranbringen. Neben attraktiven Zusatzleistungen, wie etwa eine betriebliche Altersvorsorge oder flexible Arbeitszeiten, bietet die MVK individuell angepasste Möglichkeiten zur stetigen Fort- und Weiterbildung.

MVK

Ausbildung bei der MVK

Von Jahr zu Jahr bietet das Unternehmen Ausbildungsplätze in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d), Industriemechaniker (m/w/d) und Kaufmann im Büromanagement (m/w/d) an.
Im technischen Bereich geht es um Energieerzeugung sowie die Wartung und Pflege der komplexen Anlagentechnik.
Bei der kaufmännischen Ausbildung stehen bürowirtschaftliche Aufgaben und Tätigkeiten wie Rechnungswesen, Auftragsabwicklung oder Personalverwaltung im Mittelpunkt.
Mitbringen sollten die Bewerberinnen und Bewerber mindestens einen guten Ersten allgemeinbildenden oder den Mittleren Schulabschluss. Gute Noten in den Fächern Mathematik und Physik erhöhen die Chance auf einen Ausbildungsplatz.
Die Auszubildenden erwartet eine fundierte und abwechslungsreiche Ausbildung, auf deren Grundlage sich anschließend vielfältige berufliche Perspektiven eröffnen.

TEXT & FOTOS MVK

Arrow Button

on

Gabi Jöhnk

T 0431 / 260 95 2351

E gabi.joehnk@mvkiel.de

https://www.mvkiel.de

Du interessierst dich für ein Praktikum oder bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz?

JETZT KONTAKTIEREN

Wissenswertes

Die MVK erzeugt Energie – zu 50 Prozent klimaneutral! Mit der geplanten Anlage zur Verbrennung von Klärschlämmen wird sich der Anteil noch erhöhen, die MVK wird ab 2024 weitere 3.000 Kieler Haushalte mit Fernwärme versorgen, diese Fernwärme wird zu 100 Prozent klimaneutral sein.

Die MVK gehört zu den Preisträgern des Umweltpreises der Wirtschaft, das spornt das Team an, weitere Verbesserungen der Technik für noch mehr Umweltschutz zu finden. Eigeninitiative ist gefragt und wird honoriert!

Tanja befindet sich in  ihrer Ausbildung zur Industriemechanikerin bei der Müllverbrennung Kiel.

„Hallo, mein Name ist Tanja Gollnau, meinen Ausbildungsberuf Industriemechanikerin habe ich durch ein Praktikum bei der MVK kennengelernt. Die Kolleginnen und Kollegen in der Werkstatt hatten mich schnell von diesem Beruf überzeugt, und seitdem fasziniert mich die Technik.
Mit meiner Ausbildung startete ich bei der MVK zu einem besonderen Zeitpunkt: kurz vor dem kompletten Anlagenstillstand zur Großen Revision, die nur alle fünf Jahre stattfindet. Das war ziemlich aufregend, denn innerhalb von wenigen Tagen kamen damals etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fremdfirmen aufs Gelände.
Auch ich durfte nach den ersten Sicherheitseinweisungen, ausgerüstet mit meinem Notizbuch, die Anlage selbständig erkunden – es gab viel Interessantes zu entdecken! Ich habe mir Skizzen angefertigt, damit ich mich gut zurechtfinde und nun weiß ich genau, wo die einzelnen Anlagenkomponenten zu finden sind. “

Tanja befindet sich in  ihrer Ausbildung zur Industriemechanikerin bei der Müllverbrennung Kiel.

„Hallo, mein Name ist Tanja Gollnau, meinen Ausbildungsberuf Industriemechanikerin habe ich durch ein Praktikum bei der MVK kennengelernt. Die Kolleginnen und Kollegen in der Werkstatt hatten mich schnell von diesem Beruf überzeugt, und seitdem fasziniert mich die Technik.
Mit meiner Ausbildung startete ich bei der MVK zu einem besonderen Zeitpunkt: kurz vor dem kompletten Anlagenstillstand zur Großen Revision, die nur alle fünf Jahre stattfindet. Das war ziemlich aufregend, denn innerhalb von wenigen Tagen kamen damals etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fremdfirmen aufs Gelände.
Auch ich durfte nach den ersten Sicherheitseinweisungen, ausgerüstet mit meinem Notizbuch, die Anlage selbständig erkunden – es gab viel Interessantes zu entdecken! Ich habe mir Skizzen angefertigt, damit ich mich gut zurechtfinde und nun weiß ich genau, wo die einzelnen Anlagenkomponenten zu finden sind. “

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung